TitleKonrad Lorenz
Publication TypeBook
Year of Publication2003
AuthorsTaschwer, Klaus, and Benedikt Föger
Number of Pages340
CityWien
Abstract"In Österreich dagegen wurde die Biologie durch das Zusammenspiel von katholischer Kirche und Staat stark beschnitten, wie Konrad Lorenz später selbst schrieb:"Der Biologieunterricht wurde in der Mittelschule auf ein lächerliches Minimum verkürzt, Stammesgeschichte durfte nicht erwähnt werden, die Biologie wurde aus dem Medizinstudium [kursiv] gestrichen [kursiv] und eine obligate Vorlesung über Weltanschauungslehre, gelesen von einem Jesuitenpater, eingeführt. Unter diesen Umständen wurden begreiflicherweise auch an sich unpolitische Naturforscher aufgerüttelt und zum Ziehen der richtigen politsch-weltanschaulichen Folgerungen veranlasst." In anderen Worten: "Biologe, Darwinist und Nationalsozialist waren dem österreichischen Unterrichtsministerium eigentlich dasselbe."" [67]